“Bargeldintensive Geschäfte sind das Hauptziel von Geldwäschern aus aller Welt.

Der Gesetzgeber hat daher die Bedeutung der Beurteilung des wirtschaftlichen Eigentums an einer Tätigkeit erkannt und geeignete Maßnahmen ergriffen (z.B. EU-AML-Richtlinie von 2015).

Die technologische Entwicklung betraf viele der Branchen, die normalerweise von Übeltätern genutzt werden, weshalb sie bei der Festlegung von Customer Due Diligence Checks (CDD) berücksichtigt werden muss.

Automatische Wäscheservices, private Geldautomaten, Selbstbedienungsbars, die rund um die Uhr geöffnet sind, Parkplätze ohne echten Mitarbeiter sind nur einige Beispiele dafür, wie die Technologie unsere Geschäftsabläufe verändert hat.

Ein idealer Unternehmer kann mehrere Unternehmen führen, was natürlich sein Kundenprofil verändert, denn traditionelle horizontale Vergleiche mit ähnlichen Aktivitäten sind schwieriger zu bewältigen.

Was sollten Compliance/AML-Verantwortliche tun?

Zuerst sollten sie das tatsächliche Eigentum beurteilen, da Nominierte häufig verwendet werden (in den meisten Fällen wirft dies keine AML-Bedenken auf, da ein Nominierter auch eine negative Kreditgeschichte verbergen kann). Auf jeden Fall ist eine Neudefinition der CDD notwendig, um den anstehenden Herausforderungen erfolgreich zu begegnen, und Compliance Officers sollten so proaktiv wie möglich vorgehen, um “ungewöhnliche” Transaktionen zu erkennen.

Wie bereits erwähnt, können große Einlagen durchaus das Ergebnis rechtmäßiger Aktivitäten sein, jedoch ist es relativ einfach, schlecht erzielte Gewinne in den oben genannten Branchen zu platzieren, und die Übeltäter sind sich dessen bewusst.

Angesichts des derzeitigen internationalen Szenarios werden die Regulierungsbehörden immer weniger darauf bedacht sein, Fehler bei KYC/CDD zu akzeptieren. Außerdem können AML-Verletzungen zu einer Terrorismusfinanzierung führen.

Sind SIE bereit, den Ruf Ihres Unternehmens zu gefährden?”

Der ursprüngliche Artikel wurde veröffentlicht unter 17. März 2016 durch Michele La Neve im AML Knowledge Centre auf LinkedIn 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close